galbanum

Klassifikation & Synonyme

Botanischer Name: Ferula galbaniflua
INCI: ferula galbaniflua resin oil, limonene*, linalool*, geraniol*
Synonyme: Mutterharz

Familie: Doldengewächse (Apiaceae)

Herkunftsländer: Iran, Ägypten

Duft

Duftnote: Basisnote
Duftcharakter: würzig, harzig, durchdringend aromatisch

Gewinnung des Ätherischen Öls

  • Wasserdampfdestillation des Harzes (eingetrockneter Milchsaft der Pflanze)
  • auch CO2-Extraktion des Harzes

wichtige Inhaltsstoffe

Monoterpene:

  • bis zu 85% Beta-Pinen
  • bis zu 20% Alpha-Pinen

Merkmale

  • mehrjährige Pflanze aus der Familie der Apiaceae, die traditionell zur Beruhigung von Krämpfen und zur Stärkung des Organismus verwendet

Wirkungen

  • aphrodisierend (nur bei geringer Dosierung!)
  • menstruationsfördernd
  • befreit die Atemwege

Wirkungen auf Haut & Haar

  • hautverträglich
  • sehr hautregenerierend
  • schleimhautverträglich

nach Indischer Medizin / Ayurveda

  • aktiviert das erste Chakra (Muladhara) und beruhigt das dritte (Manipura), während es die Verbindung zwischen dem ersten und dem vierten (Anahata) herstellt
  • Erde
  • Vata & Pitta –

Indikationen

  • beruhigend und lindernd bei Atemwegsproblemen

Haut

  • lindernd bei Hautirritationen
  • Hautunreinheiten und Pickel, Akne
  • als „Zugsalbe“ bei Abszessen

traditionell

  • ideal, um Emotionen auszugleichen
  • befreit von Verurteilungen
  • bekämpft Opferhaltungen („Calimero“)
  • lässt uns unser „höheres Selbst“ wahrnehmen
  • gibt Sicherheit
  • fördert die Vergebung
  • hilft bei der Überwindung von Verlassenheitsgefühlen
  • schafft Klarheit
  • verleiht Abstand
  • fördert eine positive Einstellung
  • fördert die Liebe zum physischen Körper

Toxizität

  • Sollte in der Schwangerschaft jedoch oder nur bedingt verwendet werden, da es blutungsfördernde Eigenschaften besitzt!

bewährte Kombinationspartner

  • Benzoe. Cistrose, Geranie, Grapefruit, Kiefer, Lavendel, Myrrhe, Pinie, Rose, Sandelholz, Vetiver, Weihrauch, Weißtanne, Ylang-Ylang, Zitrone

Bezugsquellen

Quellen, Links & Literatur

[01] 

Galbanum (Ferula galbaniflua)
Markiert in: